faks wuerzburg header

Wahl 2

Am Mittwoch vor der Bundestagswahl hat auch unsere Schule an der Juniorwahl teilgenommen.

Die Teilnahme stand den Studierenden offen, da es sich um eine freiwillige Aktion handelte. Die Materialien wurden im Vorfeld von Frau Klügl besorgt und die Wahl gemeinsam mit der SMV vorbereitet. So bekamen alle Studierenden jeweils einen Wahlzettel mit dem Zugang zum Wahlbereich in der Aula.

Wie bei einer echten Wahl gab es Kabinen und Wahl-Urnen, damit alles anonym ablaufen konnte.

Insgesamt kam die FAKS auf eine Wahlbeteiligung von knapp 77 Prozent.

Niklas König

Studierendenvertreter

 

Wahl 1

 

Wahl 3

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch im Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald

 

Im Oktober besuchte unser neuer Jahrgang "Sozialpädagogisches Einführungsjahr" (SEJ) das Walderlebniszentrum im Gramschatzer Wald. Unter kundiger Anleitung und bei optimalem Wetter gab es zahlreiche Anregungen und Bezüge zur späteren pädagogischen Arbeit.

Natur und Umwelt werden in pädagogischen Einrichtungen künftig eine immer wichtigere Rolle spielen. Nicht zuletzt durch die Klimadebatte ist die Auseinandersetzung mit der Natur vielerorts schon in Kita-Einrichtungen in den Fokus gerückt.

Der "Pfad zum Sinneswandeln" bietet im Gramschatzer Wald hier viele Impulse. Darüber hinaus erhielten die Erzieherpraktikant*innen Einblicke in die Baumbestimmung. Im "Zahlenwald" konnten weitere berufsbezogene Entdeckungen gemacht werden.

Herzlichen Dank an das Team des Walderlebniszentrums!

 

Waldtag1

 

Waldtag 2

 

 

 

 

 

 

 

 

"Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen!"

 

Am Freitag, 24. September, fand der traditionelle Begegnungstag an der Fachakademie statt. Nach einem Jahr erzwungener Corona-Pause konnte die gemeinsame Aktion von Studienjahren und dem neuen SEJ-Jahrgang nun wieder stattfinden.

Ein motiviertes Vorbereitungsteam aus Studienjahr 2 hatte - teils sogar samstags! - alle Aktionen durchgeplant und vorbereitet.

Mit einem Gottesdienst in St. Johannis begann der gemeinsame Tag. Texte, Gedanken, Feuer/Kerzen und bemerkenswerte Live-Musik (super!) stimmten die Schulgemeinschaft auf den Tag ein.

In unterschiedlichen kleinen Gruppen galt es danach, an kreativen Stationen Aufgaben zu meistern.

Den Abschluss bildete am Nachmittag das Zusammentreffen auf der Frankenwarte.

 

Vielen Dank an alle für das tolle Engagement!

 

Begegnungstag

 

"Naturpädagogik, Landart und mehr"

 

Gemeinsam mit ihren Lehrkräften verbrachten die Erzieherpraktikant*innen des Sozialpädagogischen Seminars einen Tag im Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald.

Neben vielen Informationen und Anregungen für die pädagogische Praxis entstanden "Landart-Kunstwerke".

 

Waldtag

 

Waldtag Landart Blätterfluss

 

Waldtag 3

 

 

Ehrung Herr Wolf Homepage

 

40 Jahre im Dienste der Caritas

Domkapitular Clemens Bieber zeichnete Herrn Dr. Michael Wolf mit der Bronze-Medaille der Caritas aus.
40 Jahre im Dienste der Caritas, so Bieber, ist ein Zeichen für Haltung und Menschlichkeit - eine Haltung, die Herr Wolf durch ehrenamtliches Engagement auch in seiner Freizeit lebte.

 

Wir gratulieren herzlich und wünschen einen guten Einstieg in den Ruhestand, der natürlich auch weiterhin mit der Fachakademie verknüpft sein wird.

 

 

Bienen an FAKS

 

Fleißige Bienchen an der FAKS.

 

 . . . und war im wahrsten Sinne des Wortes!

Auf Initiative unserer Lehrkraft Frau Kürschner gibt es seit dem Frühjahr nun Bienenvölker an der Fachakademie.

Die Ausbeute an selbstgeschleudertem Honig ist bereits enorm: Wir staunen über 40 Gläser FAKS-Honig.

Im Fachbereich Kunst/Werken wird damit zunächst nun weitergearbeitet und individuelle Layouts und Verpackungen entworfen.

 

 

Drei Kollegen verlassen mit Ende des Schuljahres das Team der Fachakademie.
Schulleiter Thomas Steigerwald bemerkte die besonderen Querverbindungen zwischen allen dreien.

Michael Pahl, Dr. Michael Persie und Dr. Michael Wolf - neben dem gemeinsamen Vornamen haben alle einen theologischen Schwerpunkt, sei es durch Studium, Promotion oder religionspädagogischen Qualifikationen.

In der Feierstunde mit Studienjahr 2 und OptiPrax bedankte sich Schulleiter Steigerwald bei Michael Pahl, der die diesjährigen Abschlussklassen im Prüfungsfach Theologie-Religionspädagogik (kath.) unterrichtete.

Bei der Abschlusskonferenz der letzten Schulwoche nutzte Dr. Michael Persie den gemeinsamen Rahmen und betonte in seiner humorvollen Rede, wie die Heilige Hildegard als Namenspatronin unserer FAKS auch in der Gegenwart Vorbildfunktion übernehmen kann.

Mit Dr. Michael Wolf verabschiedete sich schließlich der diensterfahrenste Kollege, der 36 Jahre an der Fachakademie Erziehergenerationen ausbildete.
Als gemeinsame Aktion organisierte das Team der Mitarbeitervertretung einen Besuch im Kletterpark Eibelstadt.

Wir danken unseren ehemaligen Kollegen herzlich für ihr Engagement und wünschen alles Gute für die Zukunft!

 

 

Homepage 1

 Chef 2

 

 

 

Gemeinsam Wachsen - wie ein Senfkorn

 

Zwei gemeinsame Studienjahre oder drei Jahre im dualen Ausbildungssystem OptiPrax - hinter den Absolventinnen und Absolventen unserer diesjährigen Abschlussklassen lag eine herausfordernde Zeit.

Schulleiter Thomas Steigerwald erinnerte in seiner Rede an die Besonderheiten der letzten beiden Jahre. Zahlreiche Corona-Einschränkungen, Beschränkungen, immer neue Begleitumstände. Einfach und „normal“ war die Ausbildungszeit wahrlich nicht.
In der Pädagogik, so Steigerwald, spricht man von Dilemmata-Situationen, wenn schnelles Handeln gefragt ist, für das es jedoch keine Erfahrung gibt. Neue Situationen - ähnlich wie die derzeitige Corona-Krise - erfordern neue Wege und Entscheidungen.
Im Rückblick sind solche Lebensumstände häufig ein Neubeginn für besondere Kompetenzen und für neues Wachstum.

Die Feierstunde mit Gottesdienst und Zeugnisvergabe fand in der Kirche St. Peter und Paul gegenüber der Fachakademie statt. Verteilt im Kirchenschiff und mit genügend Abstand war es möglich, dass sich die insgesamt vier Abschlussklassen mit den Lehrkräften voneinander verabschieden.

Umrahmt von einem Gottesdienst gab es Texte, Musik, eine SMV-Rede und einen eigens entwickelten Rap.
Dessen eindrücklicher Refrain fasste die Stimmungslage zusammen:

"Wir schauen zurück auf eine prägende Zeit
Voller Reflexion, Hausschuh und Dankbarkeit“

Die Fachakademie gratuliert herzlich!
Einen guten Start ins Berufspraktikum und für die OptiPrax-Klasse alles Gute für den Start ins Berufsleben!

 

Einen Tag später trafen sich die Absolventinnen und Absolventen des Sozialpädagogischen Seminars in der Kirche St. Johannis. In dieser Feierstunde erhielten sie ihre Zeugnisse über die erfolgreiche Kinderpflege-Ausbildung.
In Texten, Musik und Darstellendem Spiel betrachteten die Erzieherpraktikantinnen die Perle als Symbol für Wachstum und Reifung.

 

 

Abschlussfeier 2021

 

SPS Feier 1

 

SPS Feier 2

 

 

 

 

Entenfamilie in der Fachakademie

Ein kräftiges QUAK aus dem Innenhof: In den vergangenen Wochen wählte eine Entendame das Innengelände der Fachakademie als Nistplatz. Über einige Wochen brütete die Ente fast versteckt unter einem Strauch, bis schließlich alle Jungen schlüpften. Neun Entenküken schälten sich aus den Eiern und bevölkerten das FAKS-Gelände.

Nach einigen Tagen kam die Feuerwehr und sammelte die fröhliche Entenfamilie ein, um sie auf Höhe der Wasserwacht in den Main zu setzen.

Hier die flauschige Dokumentation:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An ihrem letzten Seminartag verabschiedeten sich die Erzieherpraktikant*innen des diesjährigen Sozialpäd. Seminars 1 mit einer kleinen Feierstunde.

Die Fachakademie wünscht eine schöne Sommerzeit und freut sich auf das Wiedersehen im September - mit frischem Schwung für das nächste Ausbildungsjahr!

 

Good bye Sps 1

 

Sommer 2021 - Nach langen Monaten der Einschränkungen ergab sich für die Klasse 3d endlich doch noch die Möglichkeit die Architektur des Würzburger Kulturspeichers zu erleben und zusammen mit der sympathischen Museumspädagogin einige der vielfältigen Kunstwerke dort zu entdecken. Im Rahmen einer Überblicksführung zum museumspädagogischen Angebot für Vorschul- und Hortkinder führte uns diese spielerisch und mit vielfältigen Aktionsangeboten sowohl an Hintergründe der konkreten Kunst als auch an impressionistische Gemälde der städtischen Sammlung heran. Begeistert schloss die Gruppe die Führung mit einem praktischen Teil im großen Atelier des Kulturspeichers ab. Für uns alle ein durchweg interessanter und gelungener Vormittag, der Lust auf mehr macht.

(Carina Streng - Kunst- und Werkpädagogik; 30.06.2021)

Kulturspeicher

 

Kulturspeicher 2

Gottesdienst Studienjahr 1

Unsere drei Klassen im Studienjahr 1 beendeten ihre Unterrichtsphase für das laufende Schuljahr.
Nach einem bewegenden Jahr mit Distanz-Hybrid-Wechsel-Präsenzunterricht war es seit den Pfingstferien möglich, wieder als Klassenverband im Faks-Gebäude gemeinsam Unterricht zu erleben.

Diese Unterrichtszeit ist nun für Studienjahr 1 vorbei - denn dank der niedrigen Inzidenzwerte können alle das reguläre Blockpraktikum in verschiedenen pädagogischen Einrichtungen beginnen.

Studienjahr 1 c gestaltete für den letzten regulären Schultag den passenden Rahmen mit einem Gottesdienst in St. Johannis.

Hier wurde thematisiert, wie man mit Sorgen und Ängsten umgehen kann, ebenso wie mit persönlichen Ressourcen.
Symbolisch wurden Sorgen auf Papierflieger notiert - so konnten dunkle Gedanken aufsteigen und sich sprichwörtlich in Luft auflösen.

Herzlichen Dank an alle für das Engagement!

Die FAKS wünscht eine gute, erfüllte Praktikumszeit!

Gottesdienst 1

Gottesdienst 2

Gottesdienst 3

­